Skip to content

Das vollständige Interview zum Thema mit unseren Kollegen Lars Thiess und Marlene Schreiber finden Sie auf LTO.

Die 4-Tage-Woche – Kann das funktionieren? Genau das möchten wir innerhalb der nächsten 6 Monate herausfinden. Fast 90 % unserer Vollzeitmitarbeitenden haben sich in einer anonymen Umfrage dafür ausgesprochen, von April 2023 – September 2023 das Modell der 4-Tage-Woche zu testen.

Wir möchten damit dem Bedürfnis vieler Kolleginnen und Kollegen nach einer besseren „Work-Life-Balance“ nachkommen und sehen zudem bei längeren Erholungs- und reduzierten Arbeitszeiten die Möglichkeit auf höhere Produktivität bei mindestens gleichbleibender Freude und Motivation bei der Arbeit. Dazu reduzieren wir für unsere Vollzeitmitarbeitenden die wöchentliche Arbeitszeit von 40 auf 36 Stunden bei vollem Lohnausgleich (für Teilzeitbeschäftigte gilt das entsprechend). Freitags bleibt unsere Kanzlei geschlossen.

Zum Ende der Testphase werden wir evaluieren, ob die 4-Tage-Woche den gewünschten Effekt hat und entscheiden, ob wir längerfristig bei einer 4-Tage-Woche bleiben wollen.

Über uns
Bürokultur

Flache Hierarchien, keine Förmelei und Arbeiten im Hightech-Büro im Cryptovalley Zug.

Mehr erfahren
Profil

Gewachsen mit der Digitalisierung ist HÄRTING Rechtsanwälte AG in Zug am Puls der Zeit & die Boutique mit angegliedertem Notariat für IT, IP, Datenschutz und Litigation in der Schweiz.

Mehr erfahren